Februar 2017
24 Februar - 25 Juni: Ausstellung «1917 Revolution. Russland und die Schweiz.»
Freitag, 24. Februar 2017
Schweizerisches Nationalmuseum, Landesmuseum Zürich, Museumstrasse 2, CH-8001 Zürich

Zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution erzählt die Ausstellung im Landesmuseum Zürich von den Beziehungen der beiden Länder in einer Zeit des Umbruchs und bietet einen Überblick über die politische und kulturelle Entwicklung Russlands in dieser Periode.

Weitere Informationen:
https://www.nationalmuseum.ch/d/microsites/2017/Zuerich/RussischeRevolution.php
März 2017
11. März 2017 - 25. März 2018: Ausstellung «Heimat - Eine Grenzerfahrung»»
Samstag, 11. März 2017
Zeughaus, 5600 Lenzburg

Wir reden in diesen Tagen viel über Heimat. Über verlorene Heimat, über neue Heimat und über eine Heimat, die vielleicht nicht mehr ist, was sie einmal war. Aber was ist Heimat? Ein Ort oder ein Gefühl? Eine Nation oder eine Kindheitserinnerung? Und welche Heimat wollen wir?

Das Stapferhaus nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise: Von der ersten Heimat bis in die Weiten des Weltraums. Dazwischen erfahren Sie Angst, Sehnsucht und Zuversicht. Sie wagen das Risiko und sind doch in Sicherheit. Auf einer Riesenrad-Fahrt begegnen Sie Vorurteilen und im Spiegelgarten sich selbst. Sie erhalten Einblick in eine fremde Heimat, machen sich auf die Suche nach ihrer ganz persönlichen und stossen dabei auf die grossen Heimat-Fragen unserer Zeit.

Weiter Informationen: www. stapferhaus.ch
27. März: Vortrag «Asien im Wandel»
Montag, 27. März 2017
KOH-B-10, Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich

Ein neues Zeitalter bricht an, gekennzeichnet vom Niedergang der Dominanz des Westens und der natürlichen Wiederkehr Asiens. Der Schwerpunkt der Weltwirtschaft wird sich nach Asien verschieben. Wird der Westen sich weiter diesem Trend zu widersetzen versuchen? Das wäre verheerend. Der Westen sollte seine Macht mit Asien teilen und dazu seine automatische Führungsrolle in globalen Institutionen von IMF bis Weltbank und von den G7 bis zum UN Sicherheitsrat aufgeben. Ist der Westen bereit, die weltweite Führung mit Asien zu teilen? Und wenn dem so ist, sind die Asiaten bereit dazu, weltweite Führung zu übernehmen? Und schliesslich, wenn sie führen, wohin führen sie die Welt?

Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Mit: Prof. Dr. Kishore Mahbubani (Ehemaliger Botschafter, Professor für Politikwissenschaft, Singapur)
30. März: Vortrag «Brexit, Trump, AFD, Front National – sind wir machtlos gegen den Populismus?»
Donnerstag, 30. März 2017
Aula (KOL G-201),Hauptgebäude, Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Mit: Daniel Cohn-Bendit (Publizist und Co-Vorsitzender der Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz im Europäischen Parlament).
April 2017
12. April: Vortrag «How the populist reference to "christian identity" runs against freedom of (any) religion»
Mittwoch, 12. April 2017
Aula (KOL G-201),Hauptgebäude,Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Mit: Prof. Olivier Roy (European University Institute).

Weitere Informationen: http://www.nccr-democracy.uzh.ch/news_events-de/naechste_veranstaltungen/lectures2017
26. April: Diskussion «Neue Freihandelsabkommen – Verbesserte Handels- regulierung oder Un-Freihandel?»
Mittwoch, 26. April 2017
Mittwoch, 26.04.2017,18.15-20.00 Uhr,Universität Bern,Hochschulstrasse 4, 3012 Bern

Die Verhandlungen der EU und der USA über eine «Transatlantische Handels- und Investitions- Partnerscha » (TTIP) und das Abkommen CETA zwischen der EU und Kanada stehen unter massiver Kritik. Unbestritten ist, dass TTIP und CETA über die beteiligten Staaten hinaus neue Standards im globalen Handel setzen würden. Bedrohen sie den Verbraucherschutz, die sozialen und die demokratischen Rechte? Betrogen würde auch die Schweiz, obwohl sie nicht am Verhandlungstisch sitzt. Sie hat zwei Optionen: Abseitsstehen mit wirtschaftlich negativen Folgen oder nachträgliche Übernahme von Bestimmungen, an deren Aushandlung sie nicht beteiligt ist.

Mit: Thomas Cottier (em. Professor Universitäten Bern und Ottawa) Petra Pinzler (Redaktorin «Die Zeit» und Publizistin) und Moderation von Markus Mugglin.

Mehr Informationen: http://www.sga-aspe.ch/agenda/
27. April: Vortrag «Was die Europäer unter Demokratie verstehen und was sie von ihr halten»
Donnerstag, 27. April 2017
Aula (KOL G-201),Hauptgebäude,Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Mit: Prof. Hanspeter Kriesi (European University Institute, ehemaliger Direktor des NCCR Democracy).

Weitere Informationen: http://www.nccr-democracy.uzh.ch/news_events-de/naechste_veranstaltungen/lectures2017
Mai 2017
11. Mai: Diskussion «Die Möglichkeiten und Grenzen der Demokratieförderung»
Donnerstag, 11. Mai 2017
Aula (KOL G-201),Hauptgebäude,Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema »Möglichkeiten und Grenzen der Demokratieförderung», in Zusammenarbeit mit der DEZA.

Mit: Dr. Thomas Greminger (DEZA), Prof. Dr. Tina Freyburg (Uni St. Gallen/NCCR Democracy), Dr. Julia Leininger (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik Bonn)
Oliver Liedtke (Westerwelle Foundation Berlin), Dr. Felix Knüpling (Forum of Federations Ottawa) und Moderation von Prof. Daniel Kübler (Uni Zürich/NCCR Democracy).

Weitere Informationen: http://www.nccr-democracy.uzh.ch/news_events-de/naechste_veranstaltungen/lectures2017
15. Mai: Europa Forum Luzern «The New Global Race»
Montag, 15. Mai 2017
Kultur- und Kongresszentrum Luzern, Europaplatz 1, 6005 Luzern, Schweiz

Trump-Präsidentschaft, Brexit, EU-Krise, China auf Einkaufstour: die Welt verändert sich schnell und tiefgreifend. Werden die Karten in der Weltwirtschaft neu gemischt? Das Europa Forum diskutiert, mit welchen konkreten Veränderungen Schweizer und europäische Unternehmen in Zukunft rechnen müssen und wie sie sich darauf vorbereiten. U.a. mit Bundesrat Alain Berset.
18. Mai: Vortrag «Das Demokratiegebot - Antrieb oder Zündstoff für die europäische Integration?»
Donnerstag, 18. Mai 2017
Aula (KOL G-201),Hauptgebäude,Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Mit: Prof. Günter Verheugen (ehemaliger EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik).

Weitere Informationen: http://www.nccr-democracy.uzh.ch/news_events-de/naechste_veranstaltungen/lectures2017
Juni 2017
1. Juni: Diskussion «Demokratie in postfaktischen Zeiten: eine Herausforderung für Wissenschaft und Medien»
Donnerstag, 1. Juni 2017
Aula (KOL G-201),Hauptgebäude,Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Mit: Teilnehmer/innen werden noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen: http://www.nccr-democracy.uzh.ch/news_events-de/naechste_veranstaltungen/lectures2017
14. Juni: Konferenz «Final international conference of the NCCR Democracy»
Mittwoch, 14. Juni 2017
Universität Zürich, Hauptgebäude, Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich.

Final international conference of the NCCR Democracy

Further Informations: http://www.nccr-democracy.uzh.ch/news_events-de/naechste_veranstaltungen/lectures2017
   Programmierung: macREC GmbH | Layout: Atelier Lapislazuli