Veranstaltung
Schweiz in der EU: Enklave, Partnerin oder Mitglied?
Montag, 22. November 2021, 18:30 bis 20:00 Uhr
Universität Zürich (Raum KO2-F-180) | Karl Schmid-Strasse 4 | 8006 Zürich

Wo ist die Schweiz souveräner: ausserhalb oder innerhalb der EU? Nach dem Abbruch der Verhandlungen mit der EU ist es geboten, Alternativen zum Bilateralen Weg in seiner jetzigen Form zu prüfen. Diese Forderung wird im soeben erschienenen Buch «Eine Aussenpolitik für die Schweiz im 21. Jahrhundert» erhoben. Eine Diskussion mit:

Katja Gentinetta
| Mitherausgeberin | Universitätsdozentin
Charlotte Sieber-Gasser | Autorin | Dozentin Universität Zürich
Matthias Oesch | Autor | Prof. für Europarecht Universität Zürich
Moderation | Markus Mugglin | SGA-ASPE

>Programm

Anmeldungen über event@sga-aspe.ch.

Wegen aktueller Hygieneauflagen und begrenzter Plätze, Teilnahme nur auf Anmeldung und mit gültigem Covid-Zertifikat. Im Universitätsgebäude gilt eine allgemeine Maskenpflicht.

Die Veranstaltung am 22. November ist eine Veranstaltung im Zyklus der «Aussenpolitischen AULA» mit dem Titel «Offene Schweiz». Die Veranstaltungsreihe wird in Zusammenarbeit mit dem Europainstitut Zürich organisiert.

   Programmierung: macREC GmbH | Layout: Atelier Lapislazuli