Editorial
Unser heimlicher Nationalfeiertag
von Rudolf Wyder
Gedenktage und Jubiläen sind nicht harmlos. Sie prägen das Selbstbild. Das hat Konsequenzen. Gerade auch für die Aussenbeziehungen der Schweiz.

Im Leben einer Nation nicht weniger als im Leben des Einzelnen: Geburtstage, Jahrestage, Gedenkfeiern sind bedeutungsschwer. Nicht quantitativ, vielmehr…
Gedenktage und Jubiläen sind nicht harmlos. Sie prägen das Selbstbild. Das hat Konsequenzen. Gerade auch für die Aussenbeziehungen der Schweiz. Im Leben einer Nation nicht weniger als im Leben des Einzelnen:…
Demokratische Mitsprache in der Europapolitik
von Christa Markwalder
Der Entscheid, die Verhandlungen zum institutionellen Rahmenabkommen (InstA) einseitig zu beenden, fällte der Bundesrat am 26. Mai einsam in seinem Sitzungszimmer – ohne Mitentscheidung von Parlament, Kantonen und Stimmbevölkerung. Der Bundesrat konsultierte zwar die zuständigen aussenpolitischen Kommissionen von…
Der Entscheid, die Verhandlungen zum institutionellen Rahmenabkommen (InstA) einseitig zu beenden, fällte der Bundesrat am 26. Mai einsam in seinem Sitzungszimmer – ohne Mitentscheidung von Parlament, Kantonen und…
Espresso Diplomatique
394 / 19.10.2021
Quelles solutions légales à la crise climatique ?
 
Nationalrätin Christa Markwalder und Nationalrat Jon Pult im Gespräch mit SGA |ASPE Vorstandsmitglied Markus Mugglin
In einer AULA-Veranstaltung an der Universität Bern am 22. September 2021 wurde nach dem Verhandlungsabbruch die Frage "Schweiz - EU: Wie weiter?" diskutiert. Doch nicht nur die Sicht aus der Schweizer Politik wurde durch die NR Christa Markwalder und Jon Pult wiedergegeben, auch ein "Feedback von Aussen" erhielten wir durch die Videozuschaltung des französischen EU-Parlamentariers Christophe Grudler.                                                                                                                                                                   Den Veranstaltungsbericht finden Sie >hier.
Medienmitteilung: Appel der SGA | ASPE an den Bundesrat: InstA-Verhandlungen zügig abschliessen und über Verhandlungsergebnis demokratisch entscheiden lassen
von sga-aspe | März 2021
Die Schweizerische Gesellschaft für Aussenpolitik nimmt Stellung zum aktuellen Stand rund um das Rahmenabkommen Schweiz-EU und appelliert an den Bundesrat, die Verhandlungen zügig abzuschliessen und das Ergebnis dem Schweizer Stimmvolk zum demokratischen Entscheid vorzulegen.
   Programmierung: macREC GmbH | Layout: Atelier Lapislazuli