Veranstaltung
Thomas Maissen: Europa und die Rückkehr des Nationalismus
Mittwoch, 28. November 2018, 18:15 bis 20:00 Uhr
Aula der Universität Bern (Raum 210) | Hochschulstrasse 4 | 3012 Bern

Professor Thomas Maissen, Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Paris, analysiert die aktuellen Entwicklungen in Europa und fragt nach den Gründen des neuen Nationalismus und der neuartigen Krisen, welche Europa und die Welt durchmachen. Was bedeuten diese Entwicklungen für die Schweiz? Podiumsdiskussion mit

Professor Thomas Maissen, Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Paris
Hans-Jürg Fehr, alt Nationalrat und SGA-Vorstandsmitglied
Patrick Dümmler, Senior Fellow und Forschungsleiter Offene Schweiz, Avenir Suisse
Moderation, Ursula Hürzeler

Programm
Veranstaltungsbericht von Christoph Wehrli «Potenzial für einen Weltbürgerkrieg der Werte»
Einleitung von SGA-Präsidentin Christa Markwalder
Referat von Thomas Meissen, erschienen in der NZZ am Sonntag vom 18. Januar 2019

Die AULA vom 28. November 2018 ist die erste Veranstaltung im Zyklus der «Aussenpolitischen AULA» von 2018-2019 mit dem Titel «Offene Schweiz». Die Veranstaltungsreihe wird in Zusammenarbeit mit Avenir Suisse organisiert.

   Programmierung: macREC GmbH | Layout: Atelier Lapislazuli