Editorial
Bilatérales et perspectives d‘adhésion
de Gret Haller
Une confusion règne en Suisse, presque comme en 1992 après le non à l’EEE. L’importance même d’une perspective d’adhésion à l’UE n’est pas comprise dans le contexte d‘un maintien des accords bilatéraux.

A ce propos, l‘environnement de l’époque est intéressant. Ensemble avec six autres Etats, la Suisse…
Une confusion règne en Suisse, presque comme en 1992 après le non à l’EEE. L’importance même d’une perspective d’adhésion à l’UE n’est pas comprise dans le contexte d‘un maintien des accords bilatéraux. A ce propos,…
Bilaterale und Beitrittsperspektive
von Gret Haller
Es herrscht Verwirrung in der Schweiz, fast so wie 1992 nach dem EWR-Nein. Selbst die Bedeutung der EU-Beitrittsperspektive im Zusammenhang mit dem Erhalt der bilateralen Verträge wird nicht verstanden. 

Das damalige Umfeld ist diesbezüglich interessant. Die Schweiz bildete zusammen mit sechs anderen…
Es herrscht Verwirrung in der Schweiz, fast so wie 1992 nach dem EWR-Nein. Selbst die Bedeutung der EU-Beitrittsperspektive im Zusammenhang mit dem Erhalt der bilateralen Verträge wird nicht verstanden.  Das damalige…
Espresso Diplomatique
149 / 25.05.2016
Die Linke im Big Apple
Bild: SGA
Am 21. Mai organisierte die SGA-ASPE zusammen mit NHG und foraus im Berner Rathaus eine Öffentliche Veranstaltung zum Thema «Ohne Verständigung keine Politik». Mit Joëlle Kuntz, Jacques de Watteville und Alexandre Stutzmann.
Ohne Verständigung keine Politik.
Zur Lage der Schweiz und der Europäischen Union
Am 21. Mai 2016 führte die SGA-ASPE im Anschluss an ihre Generalversammlung gemeinsam mit der Neuen Helvetischen Gesellschaft NHG und dem Forum für Aussenpolitik foraus eine Veranstaltung zum Thema «Ohne Verständigung keine Politik. Zur Lage der Schweiz und der Europäischen Union» durch. Mit Beiträgen von Joëlle Kuntz, Journaliste et auteur, zu «L’entente en Suisse», Jacques de Watteville, Staatssekretär zu «Verständigung zwischen der Schweiz und der EU», und Alexandre Stutzmann, Direktor in GD Externe Politikbereiche Europaparlament, zu «Verständigung in der EU».

Bericht von Christoph Wehrli über die Veranstaltung: «Schweiz und EU – Grenzen der Verständigung»
Generalversammlung der SGA-ASPE
Am 21. Mai 2016 hat die SGA-ASPE im Berner Rathaus ihre Generalversammlung durchgeführt. Mit Bedauern mussten die Rücktritte von Vizepräsident Luzius Wasescha und Andreas Kellerhals aus dem Vorstand zur Kenntnis genommen werden. Die Versammlung hat ihre Verdienste um die SGA-ASPE gewürdigt und verdankt. Für den Rest der Amtsdauer des Vorstandes, welche bis 2018 dauert, wurden drei neue Mitglieder gewählt: Laurent Wehrli, Nationalrat aus Montreux/VD , Nina Schmid aus Zürich sowie Peter Schiesser aus Cademario/TI. Zum Jahresbericht 2015, der genehmigt wurde, fand eine Diskussion über Aktivität und politische Ausrichtung der SGA-ASPE statt.

SGA Jahresbericht 2015
ASPE rapport annuel 2015
   Programmierung: macREC GmbH | Layout: Atelier Lapislazuli